Bangoura Group: Interaktives Konzert und Tanztheater

Die Kraft Afrikanischer Musik mit allen Sinnen erleben.

Die sieben in Norddeutschland lebenden MusikerInnen und TänzerInnen aus Guinea, Burkina Faso, Togo und Deutschland laden ganz im Sinne der afrikanischen Tradition zum gemeinsamen Singen, Tanzen und Feiern ein. Ihre Musik reicht von temperamentvollen Rhythmen, getrommelt auf Djembes und Dunduns über virtuose Balafonmelodien (afrikan. Xylofon) bis zu gefühlvollen Baladen, gespielt auf der Ngoni, (afrikan. Saiteninstrument). Die beiden Performer mit ihrem Tanztheater zwischen den Musikern und dem Publikum, so daß es zu einem neuen WIR kommt. Jenseits von Exotik.

Mit der Bangoura Group erwarten sie Meister ihres Genres.
Alseny Camara aus Guinea war jahrelang Solist des berühmten Nationalballett Guineas, Mohamed Sylla aus Guinea lernte bei Koumbana, einem der besten Sangban Spieler weltweit, Sylvia Franke arbeitet ihr gesamtes berufliches Leben mit westafrikanischen Rhythmen, ob als Autorin ihrer drei Lehrwerke, als Dozentin in ihrer eigenen Trommelschule oder als langjährige Percussionistin beim König der Löwen, Mamoudou Diarra gehört zur berühmten Griotfamilie und verkörpert die Kunst Balafonspiels in jeder seiner Zellen, Ulli Meinholz trägt auf sensible Weise die spirituelle Dimension der afrikanischen Perkussion gekonnt in sich, Moussa Issiakha choreografiert eigene Tanztheaterstücke und ist als Darsteller im Schauspielhaus Hamburg international unterwegs, Stephanie Bangoura entwickelt als Performerin, Dozentin und Therapeutin ganzheitliche Zugänge zu afrikanischen Tanz und unterrichtet in eigens entwickelten Ausbildungsseminaren für Tänzer und Pädagogen Frank Händeler ist ein international renommierter Choreograf, der die Übersetzung afrikanischer Rituale in die Sprache des zeitgenössischen Tanztheaters mit magischen Bildern extrem unaufdringlich inszeniert.

Händeler und Bangoura studierten an der staatlichen Hochschule für Tanz und Theater in Brasilien und erhielten ihren Master in Performance art.

 

Afrikanischer Musikabend in Zusammenarbeit mit dem Kulturförderverein Aukrug e.V.


Wann? 09.09.2017, 19:30 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr,
Wo? Versammlungsraum der Gemeinde Aukrug

 

   
   
   
   

 Die folgende Fotos wurden uns von unserem Vorstandsmitglied Peter Marsch zur Verfügung gestellt:

Das Technik-Team des Kulturfördervereines Aukrug: Rainer Hübner (Ton), Johannes Carstens (Licht)

   
   
   
   
   

.

Bandinfo? Bangoura Group

 

 

 

Facebook