2018 – Hilfe wg. drohender Lebensmittelknappheit und Unterstützung neuer Projekte

In vielen Provinzen des Landes (die Provinz Nayala ist ebenfalls betroffen) gab es im Herbst 2017 Ernteausfälle (Hirse) durch zu geringe Regenfälle. Um eine drohende Lebensmittelknappheit abzuwenden hat der Vorstand 7000€ Soforthilfe genehmigt. So soll es unserer Partnergemeinde ermöglicht werden, Lebensmittel einzukaufen, bevor ggf. die Preise stark ansteigen.

Nach mehreren Monaten regen Schriftverkehrs, wurden 6624€ für das Projekt „Bientama“ bewilligt. Dabei handelt es sich um ein Schafzuchtprojekt einer Gruppe um Jean Raphael Ky. Die Gruppe bringt zu dieser Summe weitere 10 Prozent Eigenanteil auf. Für den Anfang sollen 84 Schafe gekauft und gemästet werden. Pro Quartal soll ein Teil der Schafe wieder verkauft und durch neue Jungtiere ersetzt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist angedacht, die Schafmast durch Schafzucht zu ergänzen. Damit würde die Anschaffung neuer Jungtiere entfallen und der Gewinn steigen. Die Fördersumme soll in Raten an uns zurückgezahlt werden. Wir wünschen der Gruppe viel Erfolg bei der Unsetzung ihres Projektes.

Die Vorbereitungen für den Besuch von 5 Gästen aus Sién im August 2018 sind bereits in vollem gange. Für Reisekosten, Pässe, Visa und Versicherungen wurden 7500€ bereit gestellt. Eine Versicherung für den Zeitraum wurde bereits abgeschlossen.

Translate »
Facebook