1997/1998 – Partnerschaftsvertrag

Vom 25.12.1997 bis zum 04.01.1998 reiste eine siebenköpfige Reisegruppe um den Vorsitzenden Reimer Reimers nach Sien in Burkina Faso.

Die Tage in Sien waren gut gefüllt, mit Besuchen von deutschen und anderen Entwicklungshilfediensten, Projekten und Einrichtungen des Dorfes, einem Fest auf dem Dorfplatz mit dem Tanz der Frauen, einem Goldgräberbesuch und mit intensiven Gesprächen über Probleme aller Art im Dorf.

Waisenhaus Katrin Rohde

Mehr zu den Projekten von Katrin Rohde: Katrin Rohde Stiftung


.

Bruder Jacques Fellmann (Missionar)

Wissenswertes zu Jacques Fellmann: Afrikamissionare


Bei den Goldgräbern

Das Highlight des Besuches war aber die Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages am 28.12.1997. Die Besiegelung des Vertrages wurde von einem feierlichen Rahmenprogramm begleitet. Der Präfekt der Stadt Toma als Präsident des Partnerschaftskomitees für Sien und der Präsident der Nationalen Partnerschaftsorganisation Burkina Fasos unterzeichneten den Partnerschaftsvertrag. Die Feierlichkeiten wurden über die Nachrichtensender landesweit ausgestrahlt, was den hohen Stellenwert der nun besiegelten Partnerschaft zweier Gemeinden unterstreicht, die mehr als 5000 Km voneinander entfernt liegen.

Ein 30-minütiger Film von der Unterzeichnung wurde am 4. März auf der Mitgliederversammlung vorgeführt.

Die Reisegruppe hatte neben mehreren Gastgeschenken, in Form einer Aukrug-Flagge samt Wappenteller und dem Aukrug-Buch, auch noch die offizielle Zusage einer Förderung in Höhe von 10000 DM für den Bau eines Versammlungshauses, sowie 1000 DM zur Unterstützung des Schulbetriebes in der Partnergemeinde Sien im Gepäck.

Symbolische Scheckübergabe

Facebook